Zum Content springen

KRC Genk spielt Fußball in der Cegeka Arena, die bald das erste 5G-Stadion in Belgien sein wird

Cegeka, unser Mutterkonzern, und der KRC Genk schießen ein Tor: Das erste 5G-Stadion in Belgien wird bald Realität sein. Der in Hasselt ansässige IT-Konzern wird auch dem Stadion des Limburger Spitzenvereins seinen Namen leihen, denn aus der Luminus Arena wird die Cegeka Arena.

Seit einiger Zeit ist 5G, die 5. Generation in der Telekommunikation, in aller Munde. Diese Technologie wird dem KRC Genk in vielen Bereichen enorme Möglichkeiten bieten: von sportbezogenen Aspekten wie Echtzeit-Spielerdaten, organisatorischen Vorteilen, wie Crowd Flow und IoT, bis hin zu digitalen Augmented Reality- und Virtual Reality-Erlebnissen für Zuschauer:innen.

Das IT-Unternehmen Cegeka ist ein wichtiger Anbieter von Connectivity-Lösungen auf dem B2B-Markt, wobei 5G eine große Rolle im Angebot des Unternehmens spielt. In Kürze wird die Bandbreite der Möglichkeiten von 5G erstmals in einem belgischen Fußballstadion demonstriert.

Internationales Vorzeigeprojekt und Versuchsgelände

„Mit der Cegeka-Arena, Belgiens erstem 5G-Stadion, werden wir gemeinsam ein internationales Vorzeigeprojekt schaffen. KRC Genk ist der perfekte Partner, um unsere Position auf dem 5G-Markt weiter zu stärken“, sagt Stijn Bijnens, CEO von Cegeka.

„Das Stadion ist ein großartiges Versuchsgelände für uns und stellt die ideale Verbindung zwischen IT und Sport dar. Außerdem liegt es nur wenige Kilometer von unserem Cegeka-Hauptsitz in Hasselt entfernt. Dieses ehrgeizige und spannende Vorzeigeprojekt erlaubt uns, die Möglichkeiten von 5G sowohl in Belgien, als auch international zugänglich zu machen.

Die Cegeka-Gruppe hat alles, was es braucht, um unser gemeinsames Projekt erfolgreich zu machen, auch dank der Unterstützung von Citymesh, unserem Connectivity-Partner, der sich auf den Aufbau von Netzwerken für den B2B-Markt spezialisiert hat.“

Startrampe für die Zukunft

„Der KRC Genk und Cegeka, beide internationale Player aus der Provinz Limburg, waren schon früher Partner. Ihre Zusammenarbeit wurde im Sommer 2019 intensiviert, als Cegeka als neuer Partner und Sponsor des KRC Genk aufgenommen wurde. Wenn es so etwas wie ein perfektes Match gibt, dann kommt diese Zusammenarbeit dem sehr nahe“, sagt Davy Vanhaen, Commercial Director beim KRC Genk.

„Wir haben beide eine große Entwicklung durchgemacht, die uns weit über die Grenzen der Provinz Limburg hinausgebracht hat. Diese gemeinsame Geschichte gibt uns auch eine hervorragende Basis für unsere zukünftige Partnerschaft. Es ist eine Ehre für uns, das Flaggschiff der Limburger Wirtschaft mit dieser innovativen Technologie verbinden zu können. Sie wird uns beide in die Zukunft führen, mit der Cegeka-Arena als Startrampe.“

„Beide Organisationen sind durch die Geschichte der Bergwerke in ihrer Provinz miteinander verbunden. Als Familienunternehmen fühlen wir uns auch mit der Kultur und den Werten des KRC Genk als Familienverein sehr verbunden. Deshalb freuen wir uns sehr darauf, gemeinsam an einer glänzenden Zukunft zu arbeiten.“

ANDRÉ KNAEPEN Gründer und Vorstandsvorsitzender I Cegeka.

Über KRC Genk

Vier nationale Titel, fünf belgische Pokale, großartige Fans und die größte Business Community in Limburg: Der KRC Genk hat sich zu einem der erfolgreichsten Spitzenvereine in Belgien entwickelt und ist auch für seine internationalen Talente bekannt (Kevin De Bruyne, Thibaut Courtois, Sander Berge, Wilfred Ndidi,..). Das Team wird von einer starken Mannschaft an Mitarbeiter:innen unterstützt, die jeden Tag dafür sorgen, dass alles reibungslos abläuft. Das Ziel des KRC Genk ist es, sowohl auf, als auch neben dem Spielfeld, führend zu sein.